Leitfaden

Letifaden

Leitfaden zum Erwerbsprozess

  • Reservierung: Wir erbitten 1 % des Immobilienwerts sowie eine Kopie eines gültigen Ausweises und es sind drei Formulare auszfüllen, nämlich Reservierungsvertrag, Widerrufsbelehrung und Provisionsbestätigung.

  • Die Anschaffungsnebenkosten beinhalten ca. 1 - 2 % Notarkosten, 6 % Grunderwerbsteuer, 7,14 % Maklerprovision und darüber hinaus Rechtsberatungskosten. Wir stellen sicher, dass die Immobilie frei von finanziellen Belastungen wie Instandhaltungskosten vor dem vollständigen Abschluss ist.

  • Wartungs- und Betriebskosten: Diese bestehen aus den monatlichen laufenden Kosten, die bei der Vermietung in der Regel von den Mietern getragen werden. Wartungskosten umfassen Kosten wie kleinere Reparaturen, Renovierung, Malerarbeiten, Gartenpflege, Müllabfuhr, Mieterverwaltung usw. Die Betriebskosten beinhalten die Versorgung mit Strom, Gas, Internet, Fernsehen usw.

  • Die Rechte an vermieteten Immobilien gehen automatisch auf den neuen Eigentümer über. Insgesamt können Mieten in einem Zeitraum von drei Jahren um maximal 15 % angehoben werden.

  • Für Ausländer können bei deutschen Banken auch Hypotheken in Höhe von 50 % des Kaufpreises aufgenommen werden.

  • Beim Weiterverkauf werden die Veräußerungserlöse in Deutschland nicht besteuert, wenn der Verkauf der im persönlichen Eigentum stehenden Immobilie nach Ablauf einer Haltefrist von zehn Jahren erfolgt.

 

WARUM IN BERLIN KAUFEN?

  • Deutschland ist die größte Volkswirtschaft Europas.

  • Euro-Zone, keine Währungsrisiken.

  • Starkes Rechtssystem, sichere Eigentumsrechte zum Schutz deutscher und ausländischer Investoren.

  • Im Vergleich zu den Preisen in anderen europäischen Ländern sind die Immobilienpreise pro Quadratmeter in Deutschland immer noch deutlich niedriger, ebenso wie die Lebenshaltungskosten.

  • Um die Mieter, die Instandhaltung und den alltäglichen Betrieb von Mehrfamilienhäusern kümmern sich Hausverwaltungsgesellschaften.

  • Die Vermietung deutscher Wohnimmobilien ist eine geeignete Absicherung gegen Inflation.

  • Sehr starker Vermietungsmarkt für Wohnimmobilien, weil sich die Berliner Bevölkerung jährlich um rund 50.000 Einwohner erhöht.

  • Nach Angaben im Magazin New York Metropolis befindet sich Berlin wieder einmal im Wandel und zieht neue Menschen an, wie z. B. Technik-Spezialisten und kreative junge Menschen auf der Suche nach bezahlbaren Wohnungen.

  • Kreative Menschen, Künstler, internationale Maler, Schriftsteller, Filmleute, Musiker und Jungunternehmer geben Berlin seit mehr als einem Jahrzehnt eine kreative Basis. Die 3,5 Millionen Einwohner zählende Bevölkerung Berlins ist jung und lebendig, viele von ihnen sind unter 35 Jahre alt und bilden den Kern der kreativen Energie der Stadt.

  • Berlin beherbergt auch rund 150.000 Studenten und besitzt drei der sechs besten deutschen Universitäten aus den Top-100, wie die am höchsten bewertete Humboldt-Universität Berlin sowie die Freie Universität Berlin und die Technische Universität Berlin. Es besteht daher eine hohe Nachfrage nach Studentenwohnungen in den beliebten Bezirken Berlins: Mitte, Prenzlauer Berg und Friedrichshain.

  • Obwohl Berlin über eine schnell wachsende Wirtschaft in Deutschland verfügt, ist sie doch eine der grünsten Städte der Welt mit vielen Parks, Seen und Wäldern. Zusammen mit zahlreichen Museen, den Berliner Filmfestspielen und den Berliner Philharmonikern beherbergt die Stadt eine der lebendigsten kulturellen und künstlerischen Szenen der Welt.